Picantivor für den Februar 2018


Picantivor

SCOTCH BONNET

Scotch Bonnet ist die englische Bezeichnung für Schottenmütze und beschreibt die spezielle Wuchsform der karibischen Chili bestens. Sie ist nämlich breiter als lang und äusserst zerfurcht. Die Zuchtform gehört zu den schärfsten der Welt und es gibt fast so viele Varianten in Form und Farbe wie Inseln in der Karibik. Sie hat einen charakteristischen fruchtig-tropischen, fast aprikosenartigen Geschmack, der beim Kochen etwas verloren geht. In Flockenform kann man sie gut über das Essen streuen, wobei sie ihr volles Aroma abgibt, aber nicht die volle Schärfe. Erst beim Mitkochen spürt man die volle Wucht der geschroteten Scotch Bonnet Chili (100-300’000 Scoville Heat Units). Eine weitere Anwendung des auch als Bonnie Peppers bekannten Scharfmachers wäre zum Beispiel eine selbst gemachte karibische Würzmischung namens Jerk, die als Marinade für Grillgerichte mit Yam (Süsskartoffeln) als Beilage oder Trockenfleisch (Jerky) verwendet wird.

Red Savina Habanero

Die Red Savina Habanero Chili (100-500’000 SHU) galt bis 2006 als die schärfste Chili der Welt, deshalb kriegst Du sie gleich als ganzes Stück auf den Teller. Der Name Savina ist angeblich der Vorname der Schwiegermutter des kalifornischen Züchters und das Red kommt von der eindrücklichen, tiefroten Farbe. Mit dem typisch fruchtigen Habanero Aroma hat es diese Chili in viele Hot-Sauces und Salsa-Produkte geschafft, wird in der Küche aber auch oft für Gerichte mit hellem Fleisch, Fisch und sogar in Desserts verwendet. Die ganzen Red Savina Habanero Chilis kannst Du verwenden wie es Dir beliebt: gemörsert, fein gemahlen oder einfach ganz. Bei kurzer Kochzeit ist es ratsam, die Chilis zuvor zehn Minuten in heissem Wasser einzuweichen.

BIO LEMON DROP SAUCE

Um der Box noch etwas Frische zu verleihen, haben wir eine BIO Lemon Drop Sauce in die SELECTION aufgenommen, die schmeckt, wie wenn man kürzlich abgelesene Chilis essen würde. Durch die ultra-kurze Erhitzungsperiode, wenig Salz und Bio Apfelessig verfälscht nichts den originalen Geschmack der Lemon Drop Chili (15-30’000 SHU). Das für die Beeren ungewöhnliche, exotische Zitrusaroma hat zusammen mit der leuchtend gelben Farbe massgeblich zur Namensgebung beigetragen. Sie ist äusserst ertragreich, überdurchschnittlich scharf und stammt ursprünglich aus Südamerika, wo sie auch unter dem Namen Aji Limón bekannt ist. Die zitronige Note passt bestens zu Fisch, Geflügel und Gemüsegerichten, aber auch in die Salatsauce und als Grundlage für Dips. Nach dem Öffnen bei einer Lagerung unter 7°C mindestens 3 Monate haltbar.